Im Zeichen des Orients 2014

 
 
Das große orientalische Tanzfestival ‚Im Zeichen des Orients’ verwandelt am 3. Mai die Herner Flottmann-Hallen in einen exotischen Zauber aus 1001 Tanztraum. In drei verschiedenen temperamentvollen Shows präsentiert Veranstalter Up To Dance aus Herten rund 200 Tänzerinnen mit wehenden Schleiern, wirbelnden Säbeln, mystischen und sinnlichen Bewegungen in schillernden Kostümen. Zusätzlich bieten zahlreiche Tanzworkshops und ein großer Basar reichlich Abwechslung und Unterhaltung. Die Talentscouts von RTL Das Supertalent sind dort auf der Suche nach außergewöhnlichen Tänzern.

 

Unter den Topstars des Festivals befinden sich auch internationale Stars wie AzizA, die mit ihrem Ensemble Amira extra aus Dänemark anreist, wo sie zu den populärsten Tänzerinnen des Landes gehört. Weiterhin dabei ist auch die Tänzerin Ghazal Rohani aus dem Iran, die international erfolgreich als Dozentin und Tänzerin tätig ist, z. B. an der Academy of Performing Arts in Hongkong unterrichtete und in New York, wo sie auch Modern Dance studierte. Außerdem sind rund 50 weitere Gruppen und Solokünstlerinnen aus ganz Deutschland mit dabei, die wirbelnd, springend und tanzend die Bühne in eine bunte Farbenpracht tauchen.
 
Unter dem Motto „Klassik & Folklore“ zeigt die 15 Uhr Show den Ursprung des orientalischen Tanzes. Von filigranem Krugtanz über lebhaften Schleiertanz bis zu stimmungsvollem Tanz zum Trommelsolo werden die Zuschauer in die kulturelle Vielfalt der orientalischen Welt entführt.
 
Zauberhaft setzt sich das Programm um 17.30 Uhr mit „Tribal – Fusions – Fantasy“ fort. Der orientalische Tanz bietet ein hohes Potential für kreative Experimente und die Kombination mit fantastischen Tanzrichtungen. Einflüsse aus dem Burlesque- und dem Gothicbereich werden ebenso zu sehen sein wie spannende Tribal-Fusion-Performances und Fantasien mit Schleiern in ausgefallenen Kostümen.
 
Den krönenden Abschluss des Showprogramms bildet um 20.00 Uhr „Orient Crossover“. In dieser Show präsentieren ausgewählte Tänzerinnen ein gemischtes Programm aus dem gesamten Spektrum des orientalischen Tanzes. Die große Vielfalt der Stile sowie die leidenschaftliche und anmutige Umsetzung klassischer orientalischer Stilrichtungen, pikant gewürzt mit Akzenten moderner Strömungen, macht diese Show zu einem besonders eindrucksvollen Erlebnis..
 
Zusätzlich zu den Bühnenshows stehen den ganzen Tag über Tanzworkshops für Anfänger und Fortgeschrittene auf dem Programm, unterrichtet von renommierten und erfahrenen Tänzerinnen. Henneth Annun vermittelt frische Kombinationen im Bellydance und Amira el Amar (Freiburg) zeigt, wie man dem Tanz das gewisse Etwas verleiht. Spannend werden auch die Workshops der ausländischen Gastdozentinnen wie AzizA aus Dänemark, die eine klassische Choreographie unterrichtet. Ghazal Rohani (Iran) gibt Tipps für den eleganten und eindrucksvollen Umgang mit einem Maxischleier und Latifah Abdel aus Spanien stellt eine aufregende Mischung von Tribal Fusion und Clowning vor. Parallel dazu lernt man bei Naima Nada, orientalischen Tanz mit lateinamerikanischem Feuer effektvoll zu verschmelzen. Abgerundet wird das Workshop-Programm mit der Wahl zwischen verspieltem wie faszinierendem Federfächertanz mit Claudina (Weimar) und energetischem, akzentuierten Tommelsolo unter der Leitung von Kalila aus Augsburg.
 
Abgerundet wird das Festival mit einem großen und vielseitigen Basar (Basareintritt frei), der ab 14 Uhr mit bezaubernder Tanzkleidung, betörenden Düften und zauberhaften Wohnaccessoires zum Stöbern und Ausprobieren einlädt. Auch für das passende kulinarische Ambiente ist gesorgt.
 
Das Festival ist bekannt für seine Vielfalt und präsentiert den orientalischen Tanzes als Kunstform, denn gerade dies macht die Besonderheit des Festivals aus - ein breites Experimentierfeld für exotische und fantasievolle Einflüsse.
 
Der Eintrittspreis beträgt für die Nachmittagsshows jeweils 14 Euro (VVK), der Eintritt für die Abendshow „Orient Crossover“ kostet 18 Euro (VVK). Workshoptickets gibt es für 26 Euro (Einzelticket), zudem gibt es auch übertragbare Fünfertickets für 120 Euro.
Show 1: Alsou, Amierah Hazara, Bonka & Susi, Djumana, El Gouna, Ensemble Traumzeit, Hanan, Josephine, Najma, Nalani, Nuri-Damaris, Nurah, Orientalissima, Sandra Jasmin, Shayna
 
Show 2: AlUzza, Amarah, Asita, Duo Amidala,
Ensemble Amira, Galathea, Gruppe Durrdana, Jazmin, Julia, Moonpearls, NoeTic, Penthesilea, Roses d’or, Sherifah Chandra, Tribal Dance Ensemble Asita, ZaMaRah Orientica
 
Show 3: Al Hilal, Amira el Amar, AzizA (
Dänemark), Banat el Shams, Claudina, E’fey, Ensemble Amira (Dänemark), Experience, Fatima Shams, Ghazal Rohani, Kalila, Latifah Abdel, Maja, Moonlight Dancer, Nèla, Naima Nada, Oriental Delight, Ras el Hanout, Rozerin, Sol et Luna, Tabesche Aftab
 
Basar (14 Uhr, Basareintritt frei) zum Stöbern und Bummeln, mit dabei: Eigenart, Samira´s Zentrum für orientalischen Tanz, El Sharq, Kerstin Jendt Design, Oriental-Stars, Rock your Belly, Sakkara, Claudina, Orientalische Sterne, Jasmina Basar, Ginni Bauchtanzmoden, Marokko Shop Köln. Auch für´s leibliche Wohl ist mit orientalischen Spezialitäten des Restaurant Maroush gesorgt.
Im Extraprogramm: Chumani, Maroua

Die Workshops

Acht Dozentinnen unterrichten die Workshops beim Festival.

 

WS1: 10:45 - 12:30 Uhr, Raum 2

Fusion Bellydance "Cheeky Combos" (ab AmV) mit Henneth Annun

Liebe Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen überall hin - freche Fusion-Kombos mit weichen Übergängen und sexy Moves, die Spaß machen und die offensive Seite der Weiblichkeit hervorbringen. Henneth Annun beschäftigt sich neben dem orientalischen Tanz (Ausbildung u. a. Suheila Salimpour School of Bellydance USA) mit Standard / Latein, Ballett, Modern Dance und Schauspiel - Einflüsse, die ihren Tanz inspirieren.

 

WS2: 10:45-12:30 Uhr, Raum 1

Der Punkt auf dem I (ab M) mit Amira el Amar

Bei der hinreißenden, temperamentvollen Choreographie steht nicht das Umsetzen der Schrittkombinationen auf Platz eins, sondern das, was dem Tanz buchstäblich den Punkt auf’s i setzt: Ausdruck, Gestik und die eigene Perrsönlichkeit. So wird der Tanz zum individuellen Highlight.
Amira: Die ausdrucksstarke Tänzerin und Pädagogin aus Freiburg wurde u. a. von Dr. Gamal Seif, Said el Amir und Momo Kadous ausgebildet.

 

WS3: 12:45-14:30 Uhr, Raum 1

Klassische Choreo (AmV -F) mit AzizA (Dänemark)

Heisse Tanzroutine mit Tempo und Energie - zu ”Nebtiti Minin el Hikiya” gibt's einen wunderschönen fetzigen Tanz, der für viel Stimmung beim Publikum sorgt. Der Tanz kann – je nach Stufe der Teilnehmerin – mit mehr oder weniger ”Verzierung” getanzt werden.
AzizA gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Tänzerinnen Dänemarks und gastierte erfolgreich in vielen Ländern. Ihr Stil ist klassisch, weich, weiblich, raffiniert und elegant, mit dem gewissen “Extra”, aus dem echte Kunst entsteht.

 

WS 4: 12:45-14:30 Uhr, Raum 2

Fantasy mit Maxischleier (M, F) mit Ghazal Rohani (Iran)
Verhüllend, drapiert oder im Raum schwebend ist der lange Schleier immer ein wandelbares, kunstvolles Highlight! Zu grandioser epischer Musik erfährst du ihn in seiner ganzen Vielfalt!
Ghazal Rohani: Ausbildung Martha Graham School of Contemporary Dance New York, Ibrahim Farrah Master of Dance N.Y., Egyptian Academy of Oriental Dance; Dozentin u. a. New York University und Academy of Performing Arts Hong Kong. Zum Workshop einen leichten, fließenden Schleier, ca. 3.60 m lang mitbringen.
 
WS 5: 14:45-16:30 Uhr, Raum 2 - Achtung! Nicht mehr buchbar
Tribal Fusion meets Clowning mit Latifah Abdel (Spanien)
Zwei unterschiedliche Welten kommen mit den witzigen und ausdrucksvollen Tricks der Clowns und dem Charme des Tribal Fusion zusammen. Eine lustige Herausforderung für jeden, der auf der Suche nach etwas Anderem ist. Latifah Abdel aus Spanien mit marokkanischen Vorfahren wurde ihre Liebe zum Tanz bereits in die Wiege gelegt. Orientausbildung u. a. bei Lilo Fried, Said el Amir, Nadine Fernandez, Aela Badiana, Eliana, Sharon Kihara, Sarina, Samantha Emanuel.
 
WS 6: 14:45-16:30 Uhr, Raum 1
Latin Oriental mit Naima Nada
Naima Nada zeigt eine mitreißend temperamentvolle Choreographie zu Shakira´s "I´m addicted to you". Erweitere Dein Repertoire um den aufregenden Stilmix Latein- und Orientalischer Tanz und begeistere das Publikum mit weiblicher Power. Naima Nada leitet ein Studio für orientalische Tanzkunst und ist deutschlandweit durch ihre außergewöhnlichen Bühnenauftritte und -outfits bekannt.
 
WS 7: 16:45-18:30 Uhr, Raum 1
Federfächertanz mit Claudina (Teilnahme: offen)
Verstecken, Entdecken, Kokettieren, in Szene setzen - der Federfächer ist ein bezauberndes Accessoire, das die sinnlichen Bewegungen des orientalischen Tanzes charmant und sexy ergänzt und Flügel verleiht. Claudina aus Weimar (Ausbildung u. a. Bühnentanzschule Pergel, Mojgan, Mohammad Khordadian, Shahrazad, Souriah, Suzanna del Vecchio, Suhaila Salimpour, Leila Haddad, Abu Hassan, Mahea) zeigt eine hinreißende Choreo, die neben weichen verführerischen Bewegungen überraschende Momente und Drehungen beinhaltet. Für den Workshop zwei Federfächer oder alternativ Pappstücke ca. 1 x 0,5 m mitbringen.
 
WS 8: 16:45-18:30 Uhr, Raum 2
Trommelsolo (ab A) mit Kalila
Kalila bringt ein temperamentvolles, abwechslungsreiches Trommelsolo mit. Zu "The Devil and the Dancer" setzt sie wirkungsvolle Akzente und lässt den Körper in Shimmies vibrieren. Kalila: Ausbildung u. a. bei Nesrin Topkapi, Sabuha Shahnaz, Nazir Merzo, Hossein Fayazapour, Susanna del Veccio, Morocco. Sie zeichnet sich durch hohe Professionalität, Begeisterungsfähigkeit und ein breites Tanzspektrum aus.

 

Raum 1: Theatersaal, Flottmann-Halle, Straße des Bohrhammers 5, 44625 Herne

Raum 2: Sporthalle Hölkeskampring (Flottmannstr. etwa auf Höhe HausNr 37), 44625 Herne

Die Showanmeldung kann hier heruntergeladen werden, entweder als doc oder pdf Datei.

Showanmeldung "Im Zeichen des Orients 2014"
Anmedeformular zur Showteilnahme Im Zeichen des Orients 2014
Teilnehmerformular IZDO 2014.doc
Microsoft Word Dokument 42.5 KB
Anmeldebogen zur Showteilnahme "Im Zeichen des Orients 2014"
Teilnehmerformular IZDO 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.4 KB

Das Formular zur Bewerbung als LehrerIn/TrainerIn:

Bewerbung als Trainer/Lehrer/Dozent für die Workshops
Application as teacher.
Formular Dozenten.doc
Microsoft Word Dokument 38.0 KB